Der folgende Text scheint vielleicht etwas höhnisch, da der Autor davon profitiert, dass andere sich schlecht verhalten. Doch statt ihm dies vorzuwerfen, betrachte ich mich lieber selbst in diesem schönen Spiegel. Wie viel doch in diesem Text steckt. Wenn jemand den Autor kennt, bin ich für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung führen sehr dankbar.


Ich danke den Menschen,die mich belügen und enttäuschen.
Durch sie lerne ich, nicht Jedem blind zu vertrauen und nicht immer an das Gute im Menschen zu glauben.

Ich danke den Menschen, die mich durch Worte und Taten erniedrigt und gedemütigt haben. Durch sie habe ich gelernt, stark und selbstbewusst zu werden.

Ich danke den Menschen, die nicht sagen ,was sie denken und fühlen. Durch sie lerne ich , das Reden die Seele befreit und es mir besser geht.

Ich danke den Menschen,von denen ich mich in schweren Zeiten verlassen fühle. Durch sie lerne ich, wahre Freunde zu erkennen.

Ich danke den Menschen,die Dinge stets negativ sehen.
Durch sie lerne ich, immer das Positive zu erkennen.

Ich danke den Menschen,die jammern und sich selbst bemitleiden.
Durch sie finde ich den Mut, nach jedem Tief aufzustehen und zu kämpfen.

Ich danke den Menschen,die mir mein Leben und den Erfolg nicht gönnen. Sie lassen mich wissen, das ich auf dem richtigen Weg bin.

Ich danke den Menschen ,die schlecht über mich reden .
Durch sie lerne ich,das Neid den wahren Charakter zeigt.

Ich danke den Menschen,die nur an Geld und Karriere denken.
Durch sie lerne ich, das Leben zu genießen und Gesundheit als etwas Wertvolles zu sehen.

Ich danke den Menschen, die ohne Lachen durch das Leben gehen.
Ich lerne durch sie, auch ab und zu noch wie ein Kind zu sein

Ich danke all diesen Menschen,das sie ich ihnen begegnen darf.
Sie haben das aus mir gemacht ,was ich heute bin.